Alzheimer & You

…ist eine Informationsseite für Jugendliche rund um das Thema Alzheimer. Hier erfährst Du, was es mit der Krankheit auf sich hat, wie sie entsteht und wer sie bekommen kann.

Vielleicht ist jemand in Deiner Familie oder in Deinem Bekanntenkreis an Alzheimer erkrankt. Und Du bist verunsichert und weißt nicht so recht, wie Du Dich verhalten sollst. Dann bekommst Du hier Tipps zum Umgang und Informationen zu Beratungsstellen in deiner Nähe.

Oder Du möchtest helfen und Dich ehrenamtlich engagieren. Dann kannst Du bei uns Erfahrungsberichte von aktiven Jugendlichen lesen und erhältst einen kleinen Einblick in deren Aktivitäten.

Auch, wenn Du im Unterricht einen Vortrag zum Thema Demenz oder Alzheimer halten willst, bist Du bei uns richtig, denn hier erhältst Du viele Informationen zur Krankheit.

"Song für Opa"

Katharina Neumann aus Aachen ist 12 Jahre alt. Mit ihrer Schulklasse hat sie an einem Kulturprojekt teilgenommen und dabei ein Lied über ihren demenzerkrankten Opa Toni geschrieben. Gemeinsam mit ihren Klassenkameraden und den Projektleitern Petra Jansen und Warner Poland ist daraus ein richtig guter Song geworden. Katharina - oder Katha, wie sie lieber genannt wird - erzählt in dem Song, was sie gerne noch mit ihrem Opa machen würde, was aber wegen der Demenz nicht möglich ist. Zusammen mit den Projektleitern und einem kleinen Filmteam ist dieser Videoclip zum Song entstanden. Wir als Deutsche Alzheimer Gesellschaft haben uns sehr gefreut, Katharina unterstützen zu können und den Song zum Welt-Alzheimertag 2020 zu veröffentlichen.

Hier stellt Katharina sich und ihren Song selbst vor.

Hinweis: Durch den Aufruf des Videos wirst Du über einen externen Link auf Youtube weitergeleitet. Auf Art und Umfang der von diesem Anbieter übertragenen bzw. gespeicherten Daten hat die DAlzG keinen Einfluss.

Demenz und das Coronavirus

Menschen mit einer Demenz sind meistens älter und haben oft noch zusätzliche Erkrankungen. Deshalb gehören sie zur Risikogruppe für einen schweren Krankheitsverlauf und sind durch das Corona-Virus besonders gefährdet. Aus diesem Grund sollten sie möglichst wenig direkten Kontakt mit anderen Menschen haben. 
Es gibt aber viele Möglichkeiten, Menschen mit einer Demenz auch aus der Ferne zu erreichen und ihnen Freude zu bereiten. Das kann ein Brief oder eine Postkarte sein, die jemand immer wieder lesen kann. Es kann ein großes Foto von den Enkeln oder Urenkeln sein. Auch ein selbst gestaltetes Bild macht Freude. 
Vielleicht spielst Du ein Instrument oder kannst gut singen? Dann kann ein kleines Konzert vor dem Fenster oder Balkon der oder des Betreffenden für Freude und Applaus sorgen. - Das geht übrigens auch vor den Fenstern einer Pflegeeinrichtung. Dann solltest Du das Ganze vorher telefonisch mit dem Heim absprechen, damit möglichst viele der Bewohner sich an der Aufführung freuen können.

Hast Du noch andere Ideen? Hast Du schon etwas ausprobiert? Schreib uns doch eine E-Mail an info(at)deutsche-alzheimer.de, dann können wir Deine Tipps hier an andere weitergeben.

Mehr Infos zu Corona und Demenz findest Du hier.

App „Alzheimer & YOU – den Alltag aktiv gestalten“

Unsere erste App „Alzheimer & YOU – den Alltag aktiv gestalten“ ist fertig. Sie enthält Ideen und Anregungen für die Alltagsgestaltung für alle, die sich um einen Menschen mit Demenz kümmern.
Die Tipps decken verschiedene Kategorien ab, wie Freizeit, Haushalt und Garten, Ernährung, Mobilität, Wohnraum, Umgang, Wohlbefinden und Vorsorge. Die App soll dabei helfen, gemeinsam länger aktiv zu bleiben. Wir erstellen regelmäßig neue Tipps. Auf Wunsch kannst Du dich von der App darüber benachrichtigen lassen.
 
Du kannst uns auch Ideen und Anregungen schicken, die wir momentan noch nicht berücksichtigt haben. Nach einer redaktionellen Prüfung können diese dann freigeschaltet werden. Neben den Alltags-Tipps findest Du in der App auch ein kurzes Wissensquiz zum Thema Demenz sowie alle wichtigen Informationen zur Arbeit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V.
 
Die Idee für die App stammt übrigens von den beiden Gewinnerinnen des Wettbewerbs "ALZHEIMER & YOU- ZEIG DEINEN ERFINDERGEIST!"
Ann-Kathrin Blass und Hanna Philip setzten sich 2016 mit ihrem Vorschlag einer App mit Alltags-Tipps gegen mehr als 140 andere Jugendliche durch. Der Wettbewerb sowie die Entwicklung und Umsetzung der App wurden von der BARMER Ersatzkasse im Rahmen der Selbsthilfeförderung der gesetzlichen Krankenkassen finanziell unterstützt.  
Die App ist kostenlos und sowohl im App Store von Apple als auch im Google Play Store erhältlich.

Nach oben

Pausentaste – Wer anderen hilft, braucht manchmal selber Hilfe

Seit Januar 2018 gibt es die "Pausentaste", ein Angebot für Kinder und Jugendliche, die jemanden in ihrer Familie pflegen.

Pausentaste will Dir zeigen, dass Du nicht alleine bist. Es gibt in Deutschland über 200 000 Kinder und Jugendliche, die ein Familienmitglied pflegen.
Auf der Internetseite www.pausentaste.de kannst Du einige von ihnen kennenlernen. Du bekommst einen Einblick in ihre Erfahrungen und die Themen, die sie beschäftigen, wie Überforderung, Stress, Angst oder Einsamkeit.

Und wenn Du das Gefühl hast, dass Dir gerade jemand neutrales zum Reden gut tun würde, hilft Dir Pausentaste jemanden zu finden. Entweder bei den Beraterinnen und Beratern der "Nummer gegen Kummer" oder in einer Beratungsstelle vor Ort, bei der Du auch persönlich vorbeischauen kannst. Alle Gespräche sind vertraulich, es erfährt also keiner, dass Du ein Beratungsgespräch geführt hast.

Bei Fragen rund um das Thema Demenz oder Alzheimer kannst Du Dich aber auch an das Alzheimer-Telefon wenden. Bei uns erhältst Du eine vertrauliche Beratung und Du kannst uns deine Sorgen erzählen. Wir überlegen dann gemeinsam, wie sich bestimmte Situationen in der Pflege und Betreuung vielleicht etwas einfacher für Dich gestalten lassen und ob es noch die ein oder andere Unterstützung in deiner Nähe gibt.

Pausentaste Beratungstelefon: 116 111 (Montag bis Samstag 14 - 20 Uhr)

Alzheimer-Telefon: 030 - 2 59 37 95 14 (Montag bis Donnerstag 09 - 18 Uhr und Freitag 09 - 15 Uhr)

Nach oben

„Demenz - Praxishandbuch für den Unterricht“ als Download

Das beliebte Praxishandbuch für den Unterricht ist in der Printversion seit geraumer Zeit vergriffen.

Aufgrund wiederholter Nachfragen aus dem pädagogischen Bereich stellen wir die digitale Version des Praxishandbuchs nun als Download auf dieser Seite zu Verfügung.

Facebook

Übrigens: Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft findet Ihr auch bei Facebook. Schaut doch einfach mal vorbei.

Nach oben

Seite weiterempfehlen
  

WETTBEWERB

GALERIE

Gedächtnistest