Erleichterung des Alltags

Für einen Alzheimer-Kranken ist es hilfreich, wenn sowohl der Tagesablauf als auch die Dinge um ihn herum gleich bleibend und übersichtlich sind, was für Dich vielleicht eher langweilig ist. Handlungsabläufe sollten ritualisiert werden, das gibt Orientierung. So empfiehlt es sich, Dinge übersichtlich und überschaubar anzuordnen.

Was der Kranke häufig benutzt, z.B. seine Brille, sollte gut sichtbar in der Nähe liegen und nicht in einem Schrank verborgen sein. Das Einnehmen einer Mahlzeit ist für ihn einfacher, wenn sie in mundgerechten Stücken angerichtet ist. Wichtig ist nach einem Besuch eines Demenzkranken, dass sich keine Gefahrenquellen in der Nähe befinden, z.B. sollten Kerzen gelöscht werden.

Seite weiterempfehlen

GALERIE

Gedächtnistest