Alzheimer - Wer wird Krank?

Vielleicht fragst Du Dich: Kann Alzheimer auch mich treffen? Vor der Krankheit ist tatsächlich niemand geschützt. Nach heutigem Stand der Forschung gibt es eine Reihe von Risikofaktoren bei der Entwicklung einer Alzheimer-Demenz. Genetische Faktoren spielen bei der Entstehung von Alzheimer nur eine untergeordnete Rolle. Eine Demenzerkrankung bei Verwandten ersten Grades – Eltern, Kinder oder Geschwister – erhöht das individuelle Risiko nur ganz leicht.

Das Alter spielt jedoch die entscheidende Rolle: Vor dem siebzigsten Lebensjahr tritt die Erkrankung eher selten auf. Mit zunehmendem Alter steigt dann das Risiko, an  Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz zu erkranken. Von den über Neunzigjährigen sind bereits 40 % betroffen.

Positiv wirkt sich geistige Aktivität aus: Intellektuell tätige Menschen erkranken seltener an der Alzheimer-Krankheit als Personen, die kaum geistig aktiv sind.

Was passiert im Gehirn? >>

Seite weiterempfehlen

GALERIE

Gedächtnistest